Verbesserte Montage- und Logistik-Prozesse durch Extended Reality-Technologie

13Jun - by Katja Wilmsen - 0 - In 5G Inklusion 4.0 Aus den Werkstätten Praxisbeispiele
Vortrag - Extended Reality-Technologie

Anhand von pra­xis­na­hen Bei­spie­len wur­den in Wäch­ters­bach am 24. Mai aus­ge­wähl­te Lösun­gen aus unter­schied­li­chen Anwen­dungs­be­rei­chen vorgestellt.

Der Ein­satz von Exten­ded Rea­li­ty-Tech­no­lo­gie bie­tet Unter­neh­men die Mög­lich­keit Pro­zes­se effi­zi­en­ter und fle­xi­bler zu gestal­ten.
Assis­ti­ve digi­ta­le Tech­no­lo­gien kön­nen einen ent­schei­den­den Bei­trag leis­ten, wenn es dar­um geht Anlern­pro­zes­se zu ver­kür­zen, Mon­ta­ge­feh­ler zu ver­mei­den, die Arbeits­pro­duk­ti­vi­tät zu stei­gern und die Belas­tung für die Beschäf­tig­ten zu redu­zie­ren. Sie bie­ten die Mög­lich­keit, Belas­tungs­si­tua­tio­nen und Unsi­cher­hei­ten zu redu­zie­ren, indem den Beschäf­tig­ten erwei­ter­te Arbeits­in­hal­te über­tra­gen werden.

Ans­gar Rah­ma­cher, Pro­jekt­mit­ar­bei­ter des For­schungs­pro­jekts ‘5G Inklu­si­on 4.0″ und Bo Bäck­ström — bei­de Mit­ar­bei­ter der Gesell­schaft für Bil­dung und Beruf e. V. — stell­ten ver­schie­de­ne digi­ta­le Assis­tenz­sys­te­me vor. 

Mit­ma­chen und Aus­pro­bie­ren war hier aus­drück­lich erwünscht!

Verbesserte Montage- und Logistik-Prozesse durch Extended Reality-Technologie

Link zum Kurz­be­richt (pdf)